Jetzt unverbindlich anfragen:

089 – 20 08 60 00

Logo von Rechtsanwalt Peter Steinlehner in München - Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht

Ihr Anwalt für Strafrecht in München

Rechtsanwalt Peter Steinlehner –
Fachgerechte Strafverteidigung in München

Das allgemeine Strafrecht umfasst die Tatbestände des Strafgesetzbuches, etwa Vorwürfe wegen Körperverletzung, Diebstahls oder Straßenverkehrsdelikten. Ein Ermittlungs- oder Strafverfahren ist für den Beschuldigten, wie auch für das Opfer von Straftaten, eine hohe psychische Belastung. Schlimmstenfalls droht die Zerstörung der bürgerlichen Existenz oder des gesellschaftlichen Ansehens. Daher ist eine frühzeitige Einschaltung eines Anwalts für Strafrecht äußerst wichtig.

Als spezialisierter Strafverteidiger in München vertreten wir Sie sowohl vor Gericht als auch außergerichtlich. Wir legen großen Wert darauf, Ihre Interessen im Strafprozess zu schützen und erfolgreich durchzusetzen. Neben der ausführlichen strafrechtlichen Beratung und Vertretung unserer Mandanten, verfolgen wir stets das Ziel, eine kostenintensive Hauptverhandlung für den Beschuldigten zu vermeiden.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Rechsanwältin für Strafrecht bei der Arbeit

Umfassende Unterstützung Ihres Rechtsanwalts
in München

Einen wesentlichen Teil unserer Tätigkeit bildet die Verteidigung von Einzelpersonen und Unternehmen gegenüber Behörden und Gerichten. Wir begleiten unsere Mandanten von Beginn der ersten Ermittlungen an, bis hin zum rechtskräftigen Abschluss eines sich anschließenden gerichtlichen Straf- oder Ordnungswidrigkeitenverfahrens. Als Rechtsanwälte für Strafrecht bündeln wir unsere Kompetenzen und umfassende Erfahrung im Bereich der Strafverteidigung zu Ihrem optimalen Vorteil.

Um Ihre Chance auf ein erfolgreiches Ergebnis zu erhöhen, sollten Sie rechtzeitig unsere Anwaltskanzlei in München aufsuchen. Unsere Erfahrung zeigt: Schon die Tatsache, dass Sie sich einen Rechtsanwalt nehmen, hat Einfluss auf das Verfahren. Es können sich ungeahnte Spielräume öffnen, die Ihren Prozess positiv beeinflussen.

Wir sorgen für die Umsetzung Ihrer Ansprüche!

Ob im Ermittlungsverfahren, in der Hauptverhandlung, im Rechtsmittelverfahren oder in der Strafvollstreckung – mit Rechtsanwalt Peter Steinlehner sind Sie bestens beraten. Sollten Sie meinen, die Sache in die eigene Hand zu nehmen, können sich unabsehbare und langfristige Folgen ergeben.

Unsere Kanzlei setzt sich persönlich und engagiert für Ihre Belange ein und verteidigt Sie gegenüber sämtlichen Behörden und Gerichten. Wir stehen Ihnen in jeder Phase des Strafverfahrens mit Rat und Tat zur Seite und sorgen für die Umsetzung Ihrer Interessen. Gerne beraten wir Sie ausführlich zu Ihrem Fall und kümmern uns um eine schnelle Bearbeitung.

Darüber hinaus erhalten Sie bei uns stets zeitnah einen Beratungstermin, sodass Sie nicht lange im Unklaren gelassen werden. Machen Sie den ersten Schritt und kommen Sie in unsere Kanzlei – wir wissen, worauf es ankommt!

Rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter:

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Kompetente Vertretung beim Verstoß gegen
das Betäubungsmittelgesetz

Das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) ist Teil des Strafgesetzbuches und regelt den generellen Umgang mit Rauschgift: Wer Betäubungsmittel (BTM) unerlaubt anbaut, herstellt, mit ihnen handelt, sie ein- beziehungsweise ausführt oder in sonstiger Weise in den Verkehr bringt, macht sich in Deutschland strafbar – schwere Geld- oder Freiheitsstrafen sind die Konsequenz.

Rechtsanwalt Peter Steinlehner hat sich im Strafrecht insbesondere auf das BtMG spezialisiert: Er verteidigt Sie bei Verfahren zu Betäubungsmitteldelikten vor sämtlichen Behörden oder Gerichten. Als erfahrener Strafverteidiger setzt er sich engagiert für Ihre Rechte und eine Minderung der Strafvollstreckung ein. Dabei steht das vertrauensvolle, ehrliche sowie unbefangene Verhältnis zwischen Anwalt und Mandant im Mittelpunkt – denn darauf bauen unsere erfolgreichen Verhandlungen! Unsere Kanzlei in München ist für Sie da, kontaktieren Sie uns für ein erstes, persönliches Beratungsgespräch.

Strafrecht in München – Wer trägt die Kosten?

Sie sind in eine Straftat verwickelt und fragen sich nun, welche der beteiligten Personen die Kosten für die Strafverteidigung übernimmt? Das Strafgesetzbuch sieht grundsätzlich vor, dass der Verurteilte die Kosten für Gericht und Anwalt tragen muss. Dies gilt allerdings nur für das Erwachsenenstrafprozessrecht. Sollte der Verurteilte einen Freispruch erhalten, übernimmt die Staatskasse die Kosten für das Verfahren. Diese setzen sich zum einen aus den Gerichtskosten zusammen, die sich im Strafrecht nach der Höhe der Geld- bzw. Freiheitsstrafe richten. Zum anderen zählen die Kosten für den eigenen Rechtsanwalt sowie für den Anwalt der anderen Beteiligten ebenso dazu wie jene für Sachverständige. Wenden Sie sich mit Ihren Fragen zum Strafrecht vertrauensvoll an unsere Rechtsanwaltskanzlei in München und vereinbaren Sie frühzeitig einen Termin mit einem kompetenten Strafverteidiger.

Rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter:

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Wer übernimmt die Kosten für jugendliche Straftäter?

Bei Jugendlichen oder Heranwachsenden bis 21 Jahre ist die Gesetzeslage eine andere: Laut dem Jugendgerichtsgesetz kann bei diesen darauf verzichtet werden, dem Angeklagten die Kosten für den Rechtsanwalt und das Gerichtsverfahren aufzuerlegen. In der Regel wird auf der einen Seite aus pädagogischen Gründen ganz oder teilweise davon abgesehen. Auf der anderen Seite verfügen viele Jugendliche nicht über ein regelmäßiges Einkommen, um die Kosten tragen zu können. Sie oder Ihr Kind werden zu Unrecht einer Straftat beschuldigt und nun möchten Sie eine sofortige Beschwerde einlegen? In unserer Rechtsanwaltskanzlei in München sind Mandanten mit strafrechtlichen Anliegen gut aufgehoben, denn wir setzen uns mit der nötigen Durchsetzungsstärke für Ihre rechtlichen Interessen ein und behalten auch in komplizierten Situationen den Überblick.