Jetzt unverbindlich anfragen:

089 – 20 08 60 00

Logo von Rechtsanwalt Peter Steinlehner in München - Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht

Fahrerlaubnis weg – und jetzt?
Ihre Fachanwälte in München helfen.

Ist die Fahrerlaubnis weg bedeutet dies nicht nur eine Einschränkung der Lebensqualität, sondern auch wirtschaftliche Einschränkungen bis hin zur Bedrohung der Existenz. Das Leben ohne Führerschein kann mühsam sein.

Hier lohnt es sich, frühzeitig einen Fachanwalt einzuschalten, der die rechtlichen Voraussetzungen kennt und weiß, wie man mit Polizei, Behörden und Gerichten umgehen muss, damit Sie nach Möglichkeit Ihren Führerschein behalten oder möglichst bald die Fahrerlaubnis wieder erteilt bekommen.

Denn: Es gibt Mittel und Wege, wie Sie ein Fahrverbot umgehen oder zumindest verkürzen können. Wir helfen Ihnen dabei.

Wir beraten Sie auch hinsichtlich:

  • der MPU (medizinisch-psychologische Untersuchung)
  • der Wiedererteilungsverfahren, Aufbauseminare (in der Probezeit, für alkoholauffällige Kraftfahrer, zum Punkteabbau, usw.)
  • der EU-Fahrerlaubnis (polnische, tschechische Führerscheine)

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Lächelnde Frau mit Fahrerlaubnis in der Hand

Fahrverbot – wie wir Ihnen helfen können

Die gesetzliche Höchstdauer für ein Fahrverbot beträgt drei Monate. Bei schweren Straftaten kann auch die Fahrerlaubnis entzogen werden. Das geht immer mit einer Sperrfrist einher, vor deren Ablauf keine neue Fahrerlaubnis erteilt werden darf. Diese Sperrfrist beträgt mindestens sechs Monate. In besonders schweren Fällen kann die Fahrerlaubnis sogar dauerhaft entzogen werden.

Droht Ihnen ein Führerscheinentzug, sollten Sie sich vom Profi beraten lassen. Denn es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Ihnen das verhängte Fahrverbot zu ersparen oder in einen Zeitraum zu verschieben, in dem Sie das Fahrverbot ohne negative Auswirkungen auf Ihr Arbeits- und/oder Privatleben “absitzen” können. Das “Schieben des Fahrverbots” kann in Extremfällen auch weit über ein Jahr hinaus bewirkt werden.

Fragen zur Fahrerlaubnis? Wir unterstützen Sie gerne:

Telefon: 089 – 20 08 60 00