Jetzt unverbindlich anfragen:

089 – 20 08 60 00

Logo von Rechtsanwalt Peter Steinlehner in München - Ihr Fachanwalt für Verkehrsrecht

Sexualstrafrecht in München

Bereits der Vorwurf einer Sexulstraftat kann für den Beschuldigten sowohl beruflich als auch privat zu erheblichen Schwierigkeiten führen. Hier reicht oftmals ein bekannt gewordenes Ermittlungsverfahren in München. Im schlimmsten Fall kommt eine Vorverurteilung durch Verwandte, Arbeitskollegen, aber auch durch die Öffentlichkeit hinzu. Deshalb gehört das Sexualstrafrecht zu den schwierigsten Themen der Strafverteidigung und erfordert viel Fingerspitzengefühl. Ebenfalls ist ein hohes fachliches Wissen und ausreichend Erfahrung gefragt, denn Sexualdelikte werden mit schwerwiegenden Strafen geahndet. Betroffenen sollten sich deshalb an einen Strafverteidiger wenden, der seine Mandanten mit der größtmöglichen Entschlossenheit in der Wahrnehmung ihrer Rechte vertritt.

Rechtsanwalt Peter Steinlehner berät und verteidigt Mandanten im gesamten Bundesgebiet und kämpft gegen die Vorverurteilung und für Ihre Ansprüche. Die Strafverteidigung im Sexualstrafrecht erfolgt unter anderem bei folgenden Delikten:

  • Kinder- & Jugendpornographie
  • Vergewaltigung sexuelle Nötigung
  • Sexueller Missbrauch
  • Sexualtaten im Internet
  • Opferschutz & Opfervertretung

Wird Ihnen eine Straftat zur Last gelegt?

Dann rufen Sie uns umgehend an!

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Die einzelnen Delikte im Überblick

Beim Delikt der Kinder- und Jugendpornographie wird bereits der bloße Besitz von Kinder- und Jugendporngraphie strafrechtlich geahndet. Hier sind die Beweislagen meist eindeutig: Wer solche Daten zum Herunterladen anbietet oder nur danach im Internet sucht bzw. klickt, macht sich nach deutschem Strafgesetzbuch (StGb) strafbar. Im Gegensatz dazu bringt der Vorwurf einer sexuellen Nötigung oder Vergewaltigung große Beweisprobleme mit sich. Die Grenzen von straffreiem zu strafbarem Handeln sind fließend, weshalb auch die Zahl der Falschanzeigen in einem vergleichbar hohen Bereich liegt. Dies ist beim sexuellen Missbrauch ähnlich. Darunter versteht man entweder eine Handlung ohne den Willen des Opfers, Handlung unter Ausnutzung mangelnder Einwilligungsfähigkeit oder eine Ausnutzung einer besonderen Stellung. In beiden Fällen ist es wichtig, keine Aussage bei der Polizei zu tätigen und keinen Kontakt zum vermeintlichen Opfer aufzunehmen, da unter Umständen der Haftbefehl folgt! Im Falle einer Verurteilung stehen hier mindestens ein Jahr Freiheitsstrafe und maximal 15 Jahre Haft bevor.

Rechtsanwalt bei Beratung zur u Haft

Aussage gegen Aussage im Sexualstrafrecht

Wie bereits oben erwähnt, sind die Grenzen von straffreiem zu strafbarem Handeln fließend. Denn meistens hängt die Verurteilung nur von einer einzigen Zeugenaussage ab, da es neben der beschuldigten Person und dem vermeintlichen Opfer oftmals keine weiteren Zeugen gibt. Diese Falschbeschuldigung oder Aussage-gegen- Aussage-Situation muss schließlich unter Zuhilfenahme aussagepsychologischer Erkenntnisse geklärt werden. Hier spielen Sachverständigengutachten bezüglich der Glaubwürdigkeit eines Zeugen eine wichtige Rolle.

Setzen Sie sich für die Besprechung Ihres Anliegens gerne mit uns zusammen!

Telefon: 089 – 20 08 60 00

Ihr Strafverteidiger für einen positiven Verfahrensverlauf in München

Sie haben eine Strafanzeige, eine Vorlage zur Beschuldigtenvernehmung bei der Polizei einen Strafbefehl oder gar einen Haftbefehl erhalten? Ihnen wird eine Nötigung oder Vergewaltigung vorgeworfen? Gegen Sie wurde ein Verfahren eröffnet? Dann sollten Sie nicht lange zögern und direkt einen Anwalt für Strafrecht beauftragen. Je schneller Sie uns mit der Bearbeitung des strafrechtlichen Mandats betrauen, desto zügiger stellen wir die Weichen für einen positiven Verfahrensverlauf. Dabei können wir in unserer Kanzlei in München die Möglichkeiten und Risiken eines Strafverfahrens abschätzen und eine effektive Verteidigungsstrategie erarbeiten. Als Rechtsanwalt kennen wir das formelle Strafprozessrecht, die Tatbestandsvoraussetzungen, die Rechtsfolgen sowie die aktuelle Rechtsprechung.

Kontaktieren Sie uns in München – wir setzen uns bestmöglich für Sie ein!

Zaun vor Sonnenuntergang in Untersuchungshaft